Rechnerauswahl...

Strom sparen

Geräte ausschalten statt Standby-Betrieb

Auch im Standby-Modus benötigen Geräte Strom. Und viele Geräte entsprechend viel Strom.

Schalten Sie daher Fernseher, CD- und DVD-Spieler, Computerdrucker und Kaffeemaschine lieber ganz aus, als sie nur der Annehmlichkeit halber dauerhaft im Standby-Bereitschaftsmodus laufen zu lassen. Zwar ist die Leistungsaufnahme im Standby-Betrieb gemäß EU-Richtlinie inzwischen begrenzt. Dennoch verbrauchen viele Geräte allein im Standby-Betrieb pro Jahr mehr Strom als im aktiven Betrieb. Sie können die Stromkosten entsprechender Geräte also wesentlich verringern, indem Sie sie richtig ausschalten.

Leider sind einige Hersteller dazu übergegangen, ihre Geräte gar nicht mehr mit einem richtigen Ein-Aus-Schalter zu versehen, oder diesen fast unerreichbar anzubringen.

In diesem Fall hilft es, die Geräte über eine schaltbare Steckdosenleiste anzuschließen. Diese Lösung eignet sich besonders da, wo mehrere Geräte beieinander stehen, die nicht ständig auf Standby laufen sollen; zum Beispiel die Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer, oder der Computer samt Peripherie. Wichtig: Achten Sie stets darauf, dass Stromkreis und Steckdosenleiste für die anhängende Belastung ausgelegt sind und nicht überlastet werden.

In der Küche, wo Steckdosen in angenehmer Höhe liegen und Steckdosenleisten nass werden könnten, bieten sich alternativ schaltbare Steckdosen oder Steckdosenaufsätze an. Bei Ladegeräten für Handy, Tablet oder Rasierer ist es hingegen am einfachsten, direkt den Stecker zu ziehen – auch hier zieht der Trafo sonst beständig Strom.

Wie viel Strom braucht denn nun ein konkretes Gerät auf Standby?

Das hängt vom Gerät selbst ab. Ältere Geräte ziehen im Standby-Betrieb meist mehr Strom als neuere Geräte. Den genauen Standby-Verbrauch Ihres Gerätes verrät ein Blick in die Bedienungsanleitung, oder ein Stromzähler, der zwischen Gerät und Steckdose gehängt wird. Für exakte Ergebnisse sollte ein solcher Stromzähler auch im Niederwattbereich genau messen.

Lesen Sie weiter: Backofen nicht lange vorheizen


ONLINE-FINANZRECHNER
Stromrechner zum Vergleich der Stromkosten bei Elektrogeräten

Stromrechner zum Vergleich der Stromkosten bei Elektrogeräten

Altgerät weg, Neugerät her – Mit dem Stromrechner berechnen und vergleichen Sie die Stromkosten und jährlichen Gesamtkosten von Haushaltsgeräten oder Leuchtmitteln.

Stromrechner


Festgeldrechner für monatsweise Geldanlage

Festgeldrechner für monatsweise Geldanlage

Der Festgeldrechner ermittelt für monatsweise angelegtes Festgeld wahlweise Zinsertrag, Laufzeit, Anlagekapital oder Zinssatz.

Festgeldrechner



Auch wenn mit diesen Spartipps nur ein paar Euro im Monat zusammen kommen – überprüfen Sie mit dem Sparrechner, wieviel nach einigen Jahren dennoch daraus werden kann, wenn Sie das gesparte Geld ansparen.

Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Sparen - Wohnen - Sonstige