Rechnerauswahl...

Wechselkurs von Währungen

Wechselkurs von Britisches Pfund (GBP) zu US-Dollar ($) (USD)

Die Umrechungstabelle dient als Merk- und Rechenhilfe für die Umrechnung zwischen den Währungen Britisches Pfund und US-Dollar ($).

Aufgrund der jeweils angegebenen ganzen, runden Währungsbeträge können Sie sowohl von GBP nach USD, also auch von USD zu GBP umrechnen.

Wechselkurs von Britisches Pfund (GBP) zu US-Dollar ($) (USD)
GBP
Britisches Pfund
USD
US-Dollar ($)
USD
US-Dollar ($)
GBP
Britisches Pfund
1
1,28
1
0,78
2
2,56
2
1,56
3
3,84
3
2,35
4
5,12
4
3,13
5
6,40
5
3,91
6
7,67
6
4,69
7
8,95
7
5,47
8
10,23
8
6,25
9
11,51
9
7,04
10
12,79
10
7,82
20
25,58
20
15,64
50
63,95
50
39,09
100
127,90
100
78,18
200
255,81
200
156,37
500
639,52
500
390,92
1.000
1.279,03
1.000
781,84
Zugrunde liegender Wechselkurs:
1 GBP  =  1,27903 USD
Zugrunde liegender Wechselkurs:
1 USD  =  0,781842 GBP

Quelle: Europäische Zentralbank, Angaben ohne Gewähr. Stand: 28.05.2024

Weitere Wechselkurse

Wechselkurs Britisches Pfund zu anderen Währungen

Wechselkurs US-Dollar ($) zu anderen Währungen

Währungsrechner für beliebige Währungsumrechnung
 

Der zugrunde liegende Wechselkurs für die beiden Währungen beruhen auf der täglichen Abstimmung zwischen den Zentralbanken in Europa und weltweit. Die Tabelle gibt Ihnen eine Orientierung über den aktuellen Wechselkurs. Die Ergebnisse sind auf zwei Nachkommastellen gerundet. Beim Geldumtausch in der Praxis können ungünstigere Wechselkurse zugrunde gelegt werden. Der Wechselkurs wird werktäglich um 15 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aktualisiert.

Britisches Pfund (GBP)

Das Pfund Sterling, umgangsprachlich nur als Pfund oder Britisches Pfund bezeichnet, ist die Währung des Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland.

Das Vereinigte Königreich umfasst England, Schottland und Wales sowie Nordirland. Das Pfund ist mit etwa 1200 Jahren wahrscheinlich die älteste Währung weltweit. Das heutige Pfund Sterling wurde durch die Umstellung auf das Dezimalsystem im Jahr 1971 eingeführt.

Die international gebräuchliche Abkürzung für das Britische Pfund lautet GBP (Great Britain Pound). Daneben findet auch das Pfund-Symbol £ als Abkürzung Verwendung.

Außer in Großbritannien gilt das Pfund Sterling auch auf den Kanalinseln und auf der Insel Isle of Man sowie auf dem britischen Territorium Südgeorgien und den Südlichen Sandwichinseln, sowie im britischen Antarktis-Territorium als offizielle Währung. In den von Großbritannien abhängigen Gebieten St. Helelna, Ascension und Tristan da Cunha, Gibraltar und Falklandinseln ist das Britische Pfund die geltende Währung, jedoch geben viele dieser Territorien ein eigenes Pfund in Anlehnung an das Britische Pfund heraus.

Das Pfund Sterling ist unterteilt in 100 Pence. Er wird in Banknoten zu 5, 10, 20 und 50 ausgegeben. Daneben gibt es Münzen zu 1 Penny, 2, 5, 10, 20 und 50 Pence, sowie zu 1 und 2 Pfund.

Die Banknoten zeigen auf der Vorderseite alle ein Porträt von Königin Elizabeth II., während die Rückseite Porträts herausragender Persönlichkeiten des Vereinigten Königreichs zeigt. Es werden immer wieder neue Serien gedruckt, auf denen andere Persönlichkeiten zu sehen sind. Während auf der Vorderseite aller britischen Münzen ebenfalls Königin Elizabeth II. abgebildet ist, zeigen die Rückseiten unterschiedliche britische Motive.

US-Dollar ($) (USD)

Der US-Dollar ist die Währung der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und wurde dort im Jahre 1785 eingeführt.

Die international gebräuchliche Abkürzung für den US-Dollar lautet USD. Daneben finden auch die Bezeichnungen $ und US$ als Abkürzung Verwendung. Umgangssprachlich wird der US-Dollar auch als "buck" bezeichnet.

Außer in den USA gilt der US-Dollar auch auf den Britischen Jungferninseln, Ecuador, El Salvador, Panama, Mikronesien sowie Palau und Osttimor als gesetzliches Zahlungsmittel. Er wird in diesen Ländern als Fremdwährung geführt.

Der US-Dollar ist unterteilt in 100 Cent. Er wird heute in Banknoten zu 1, 2, 5, 10, 20, 50 und 100 US-Dollar ausgegeben. Daneben gibt es Münzen zu 1, 5, 10, 25 und 50 Cents, sowie zu 1 Dollar.

Früher gab es zudem Banknoten über 500, 1.000, 5.000 und 10.000, jedoch werden Banknoten über einen Wert von 100 US-Dollar seit 1945 nicht mehr gedruckt und heutzutage nicht mehr ausgegeben, allerdings weiterhin als Zahlungsmittel akzeptiert. Die höchste Banknote war ein Gold-Zertifikat von 1934 zu 100.000 US-Dollar. Dieser Schein wurde jedoch nur von den Zentralbanken genutzt.

Die Banknoten zeigen auf der Vorderseite Porträts herausragender Persönlichkeiten der Vereinigten Staaten von Amerika, die Rückseite zeigt berühmte Gebäude. Alle Dollarmünzen sind mit dem Wort "LIBERTY", also Freiheit, geprägt.

Lesen Sie weiter: Wechselkurs von Britisches Pfund (GBP) zu Bulgarischer Lew (BGN)