Rechnerauswahl...

Brutto-Netto-Rechner für Lohn und Gehalt

Beitragssatz der Krankenversicherung

Der Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung gibt den prozentualen Anteil des beitragspflichtigen Brutto-Arbeitsentgelts an, der an die Krankenversicherung zu leisten ist.

Die gesetzliche Krankenversicherung ist eine der Sozialversicherungen in Deutschland. Der Leistungsanspruch ist dabei für alle Versicherten gleich, also unabhängig von der Höhe des eingezahlten Beitrags.

Der Beitragssatz der Krankenversicherung wurde lange Zeit zur Hälfte von Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen. Ab 2005 lag der vom Arbeitnehmer zu tragende Anteil jedoch um 0,9 Prozentpunkte über dem Arbeitgeberanteil. Dies wurde 2015 zwar wieder ausgeglichen, gleichzeitig jedoch ein von den Krankenkassen selbst festzulegender Zusatzbeitrag eingeführt, der allein vom Arbeitnehmer zu zahlen war. Dieser Zusatzbeitrag betrug im Jahr seiner Einführung durchschnittlich 0,9 Prozent, stieg in den Folgejahren auf durchschnittlich 1,1 Prozent, und sank anschließend wieder auf durchschnittlich 1,0 Prozent (2018) bzw. 0,9 Prozent (2019). Seit 2019 wird auch der Zusatzbeitrag jeweils zur Hälfte von Arbeitnehmer und Arbeitgeber getragen.

Der vom Arbeitnehmer zu zahlende Anteil des Krankenversicherungsbeitrags ist im Brutto-Arbeitsentgelt enthalten und wird im Rahmen der Berechnung des Netto-Arbeitsentgelts als eine der Sozialabgaben in Abzug gebracht. Er wird dann zusammen mit dem Arbeitgeberanteil des Krankenversicherungsbeitrags in die jeweilige Krankenversicherung einbezahlt.

Der Beitragssatz der Krankenversicherung wird maximal auf Arbeitsentgelt bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze der Krankenversicherung angewandt. Dies bedeutet, dass Arbeitseinkommen oberhalb dieser Beitragsbemessungsgrenze beitragsfrei ist.

Die folgenden Tabellen zeigen die Entwicklung der Beitragssätze und der monatlichen Beitragsbemessungsgrenzen in der gesetzlichen Krankenversicherung der letzten Jahre. Hierbei wird auch der sich ergebende monatliche Höchstbeitrag genannt.

Beitragssätze (allgemein) und Beitragsbemessungsgrenzen der Krankenversicherung
Jahr Beitragssatz Beitragsbemessungsgrenze Monatlicher Höchstbeitrag
Gesamt Arbeit-
nehmer
(AN)
Arbeit-
geber
(AG)
monatlich jährlich Gesamt Arbeit-
nehmer
(AN)
Arbeit-
geber
(AG)
2010 14,90 % 7,90 % 7,00 % 3.750,00 € 45.000,00 € 558,75 € 296,25 € 262,50 €
2011 15,50 % 8,20 % 7,30 % 3.712,50 € 44.550,00 € 575,44 € 304,43 € 271,01 €
2012 15,50 % 8,20 % 7,30 % 3.825,00 € 45.900,00 € 592,88 € 313,65 € 279,23 €
2013 15,50 % 8,20 % 7,30 % 3.937,50 € 47.250,00 € 610,31 € 322,88 € 287,43 €
2014 15,50 % 8,20 % 7,30 % 4.050,00 € 48.600,00 € 627,75 € 332,10 € 295,65 €
2015 14,60 %
+ 0,90 % (*)
7,30 %
+ 0,90 % (*)
7,30 % 4.125,00 € 49.500,00 € 602,25 €
+ 37,13 € (*)
301,13 €
+ 37,13 € (*)
301,12 €
2016 14,60 %
+ 1,10 % (*)
7,30 %
+ 1,10 % (*)
7,30 % 4.237,50 € 50.850,00 € 618,68 €
+ 46,61 € (*)
309,34 €
+ 46,61 € (*)
309,34 €
2017 14,60 %
+ 1,10 % (*)
7,30 %
+ 1,10 % (*)
7,30 % 4.350,00 € 52.200,00 € 635,10 €
+ 47,85 € (*)
317,55 €
+ 47,85 € (*)
317,55 €
2018 14,60 %
+ 1,00 % (*)
7,30 %
+ 1,00 % (*)
7,30 % 4.425,00 € 53.100,00 € 646,05 €
+ 44,25 € (*)
323,03 €
+ 44,25 € (*)
323,02 €
2019 14,60 %
+ 0,90 % (*)
7,30 %
+ 0,45 % (*)
7,30 %
+ 0,45 % (*)
4.537,50 € 54.450,00 € 662,48 €
+ 40,84 € (*)
331,24 €
+ 20,42 € (*)
331,24 €
+ 20,42 € (*)
2020 14,60 %
+ 1,10 % (*)
7,30 %
+ 0,55 % (*)
7,30 %
+ 0,55 % (*)
4.687,50 € 56.250,00 € 684,38 €
+ 51,56 € (*)
342,19 €
+ 25,78 € (*)
342,19 €
+ 25,78 € (*)

(*) Der 2015 eingeführte Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung ist kassenindividuell, er liegt 2020 bei durchschnittlich 1,1 Prozent (2019: 0,9 Prozent). Bis 2018 musste er vom Arbeitnehmer alleine getragen werden, ab 2019 nur noch zur Hälfte.

Neben dem hier dargestellten allgemeinen Beitragssatz der Krankenversicherung besteht auch ein ermäßigter Beitragssatz. Dieser liegt 0,6 Prozentpunkte unterhalb des allgemeinen Beitragssatzes. Der ermäßigte Beitragssatz zur Krankenversicherung gilt unter anderem für Arbeitnehmer, die keinen Anspruch auf Krankengeld haben. Die entsprechenden Werte sind in der folgenden Tabelle dargestellt.

Beitragssätze (ermäßigt) und Beitragsbemessungsgrenzen der Krankenversicherung
Jahr Beitragssatz Beitragsbemessungsgrenze Monatlicher Höchstbeitrag
Gesamt Arbeit-
nehmer
(AN)
Arbeit-
geber
(AG)
monatlich jährlich Gesamt Arbeit-
nehmer
(AN)
Arbeit-
geber
(AG)
2010 14,30 % 7,60 % 6,70 % 3.750,00 € 45.000,00 € 536,25 € 285,00 € 251,25 €
2011 14,90 % 7,90 % 7,00 % 3.712,50 € 44.550,00 € 553,16 € 293,29 € 259,87 €
2012 14,90 % 7,90 % 7,00 % 3.825,00 € 45.900,00 € 569,93 € 302,18 € 267,75 €
2013 14,90 % 7,90 % 7,00 % 3.937,50 € 47.250,00 € 586,69 € 311,06 € 275,63 €
2014 14,90 % 7,90 % 7,00 % 4.050,00 € 48.600,00 € 603,45 € 319,95 € 283,50 €
2015 14,00 %
+ 0,90 % (*)
7,00 %
+ 0,90 % (*)
7,00 % 4.125,00 € 49.500,00 € 577,50 €
+ 37,13 € (*)
288,75 €
+ 37,13 € (*)
288,75 €
2016 14,00 %
+ 1,10 % (*)
7,00 %
+ 1,10 % (*)
7,00 % 4.237,50 € 50.850,00 € 593,25 €
+ 46,61 € (*)
296,63 €
+ 46,61 € (*)
296,62 €
2017 14,00 %
+ 1,10 % (*)
7,00 %
+ 1,10 % (*)
7,00 % 4.350,00 € 52.200,00 € 609,00 €
+ 47,85 € (*)
304,50 €
+ 47,85 € (*)
304,50 €
2018 14,00 %
+ 1,00 % (*)
7,00 %
+ 1,00 % (*)
7,00 % 4.425,00 € 53.100,00 € 619,50 €
+ 44,25 € (*)
309,75 €
+ 44,25 € (*)
309,75 €
2019 14,00 %
+ 0,90 % (*)
7,00 %
+ 0,45 % (*)
7,00 %
+ 0,45 % (*)
4.537,50 € 54.450,00 € 635,25 €
+ 40,84 € (*)
317,63 €
+ 20,42 € (*)
317,62 €
+ 20,42 € (*)
2020 14,00 %
+ 1,10 % (*)
7,00 %
+ 0,55 % (*)
7,00 %
+ 0,55 % (*)
4.687,50 € 56.250,00 € 656,25 €
+ 51,56 € (*)
328,13 €
+ 25,78 € (*)
328,12 €
+ 25,78 € (*)

(*) Der 2015 eingeführte Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung ist kassenindividuell, er liegt 2020 bei durchschnittlich 1,1 Prozent (2019: 0,9 Prozent). Bis 2018 musste er vom Arbeitnehmer alleine getragen werden, ab 2019 nur noch zur Hälfte.

Lesen Sie weiter: Beitragssatz der Pflegeversicherung


ONLINE-FINANZRECHNER
Lohn- und Gehaltsrechner

Lohn- und Gehaltsrechner

Wieviel Netto bleibt vom Brutto? Der aktuelle Gehaltsrechner 2020 ermittelt, was von Ihrem Lohn oder Gehalt nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben als Nettolohn übrig bleibt.

Gehaltsrechner


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Arbeit - Soziales - Einkommen - Steuer