Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Rechnerauswahl...

Regelmäßiges Fondssparen

Warum ergibt sich beim Fondsrechner ein etwas geringerer Endwert als beim Sparrechner?

Trotz auf den ersten Blick vergleichbarer Parameter wie Sparrate, Laufzeit und Zinssatz ergibt sich beim Fondsrechner manchmal ein etwas geringerer Endwert als beim Sparrechner.

Diese Abweichung tritt auf, wenn unterjährige Einzahlungen geleistet werden, wie beispielsweise monatliche Sparraten. Bei einmaliger Anlage oder nur jährlichen Einzahlungen kommen Fondsrechner und Sparrechner dagegen zum selben Endwert, solange keine Steuern berücksichtigt werden.

Gleich vorweg: Ausgabeaufschlag und eine eventuelle Verwaltungsgebühr bei Fondsanlagen sind nicht der Grund für die genannten Abweichungen. Falls ein Ausgabeaufschlag oder eine Verwaltungsgebühr erhoben wird, führen diese zu einem nochmals geringeren Endwert. Die folgende Betrachtung geht davon aus, dass kein Ausgabeaufschlag und keine Verwaltungsgebühr anfällt, diese also jeweils null betragen.

Bei den betrachteten Szenarien werden außerdem keine Steuern berücksichtigt.

Kontinuierliche Wertsteigerung

Der eigentliche Grund für die genannten Abweichungen beim Endwert ist darin zu sehen, dass der Fondsrechner von einer kontinuierlichen Wertentwicklung ausgeht, während beim Sparrechner eine Zinsgutschrift zu festen Zeitpunkten erfolgt, in der Regel jeweils zum Jahresende.

Ein Beispiel verdeutlicht diesen Sachverhalt

Nehmen wir eine jährliche Wertentwicklung bzw. Verzinsung von 6 % p.a. an. Nun betrachten wir zwei Einzahlungen von jeweils 100 Euro, wobei die erste Einzahlung zu Jahresbeginn erfolgt und die zweite zur Jahresmitte. Welcher Wert ergibt sich nun zum Jahresende?

... Ergebnis beim Sparrechner (z.B. Sparen aufs Tagesgeldkonto)

Beim Sparrechner werden die ersten 100 Euro komplett mit 6 % verzinst, was 106 Euro ergibt. Die zweiten 100 Euro zur Jahresmitte werden dagegen nur ein halbes Jahr verzinst, also mit 6 % / 2 = 3 %, und ergeben somit 103 Euro zum Jahresende. Zusammen genommen beträgt also das Endkapital in diesem Beispiel 106 + 103 = 209 Euro.

... Ergebnis beim Fondsrechner (z.B. Fondssparen)

Nun betrachten wir das Beispiel für den Fondsrechner. Die zu Jahresbeginn angelegten 100 Euro steigen auch hier bis zum Jahresende um die vollen 6 % auf 106 Euro. Der Fondsrechner unterstellt jedoch eine kontinuierliche, stetige Wertsteigerung über das gesamte Jahr. Daher beträgt der auf jedes Halbjahr bezogene Wertsteigerungsfaktor Wurzel( 1 + 6 %) = Wurzel(1,06) = 1,02956, was einer halbjährlichen Wertsteigerung von nur 2,956 % entspricht, also etwas weniger als 3 %.

Führen Sie die Kontrolle durch: 2,956 % im ersten Halbjahr und erneut 2,956 % im zweiten Halbjahr ergibt für das Gesamtjahr (1 + 2,956 %) * (1 + 2,956 %) = 1,06, also wie angenommen eine Steigerung von 6 %.

Für unser Beispiel bedeutet dies aber, dass sich für die im zweiten Halbjahr eingezahlten 100 Euro nur eine Steigerung um 2,956 % ergibt, nämlich auf 102,96 Euro (auf zwei Nachkommastellen gerundet). Insgesamt ergibt sich somit beim Fondsrechner als Endwert 106 + 102,96 = 208,96 Euro, und damit 4 Cent weniger als beim Sparrechner.

Anhand dieses Beispiels ist erkennbar, warum sich beim Fondsrechner (208,96 Euro) bei vergleichbaren Parametern im Vergleich zum Sparrechner (209 Euro) ein etwas geringerer Endwert ergibt.

Das Beispiel lässt sich natürlich problemlos auf monatliche Sparraten und längere Laufzeiten übertragen. Die Ursache des Phänomens wird jedoch an diesem einfachen Beispiel klar.

Selbst nachprüfen

Um das Beispiel selbst am Fondsrechner und am Sparrechner nachzuvollziehen, hier die Eingabewerte:

  • Markieren, welcher Wert berechnet werden soll: Endwert / Endkapital berechnen auswählen
  • Gegebene Werte wie folgt eingeben:
    • Anfangskapital / Einmalbetrag: 0 Euro
    • Sparrate: 100 Euro
    • Sparintervall: halbjährlichlich
    • Dynamik: 0 % p.a.
    • Jährlicher Zinssatz / Kurszuwachs: 6,0 % p.a.
    • Laufzeit: 1 Jahre
    • Endkapital / Endwert: - frei lassen -
    • Ertragsausschüttung (nur beim Fondsrechner): keine
    • Ausgabeaufschlag (nur beim Fondsrechner): 0 %
    • Verwaltungsgebühr (nur beim Fondsrechner): 0 % p.a.

im Sparrechner aufrufen

im Fondsrechner aufrufen

Lesen Sie weiter: Worin besteht der Unterschied zwischen Ausgabeaufschlag und Verwaltungsgebühr?


ONLINE-FINANZRECHNER
Fondsrechner zum Fondssparen

Fondsrechner zum Fondssparen

Der Fondsrechner ist speziell für Geldanlagen in Fonds konzipiert, um durch regelmäßiges Fondssparen kontinuierlich ein Vermögen aufzubauen. Der Rechner unterstellt ein unterjährig exponentielles Kapitalwachstum.

Fondsrechner


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Sparen - Börse - Rendite - Versicherung