Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Rechnerauswahl...

Rauf und runter – Aktiengewinn und Aktienverlust

Beispiele zum Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse

Der Gewinn-Verlust-Rechner zeigt, um welchen Prozentsatz ein Börsenkurs ansteigen muss, um einen vorherigen Kursverlust wieder auszugleichen, bzw. umgekehrt, um wieviel Prozent ein Börsenkurs nach einem Kursgewinn fallen kann, bis er wieder das Ausgangsniveau erreicht.

Damit stellt der Gewinn-Verlust-Rechner eine praktische Hilfestellung für jeden dar, der Börsengeschäfte tätigt.

Denn beim Kauf und Verkauf börsengehandelter Produkte kommt es auf das passende Timing an, um den besten Gewinn zu machen. Die Theorie ist einfach: Kaufen, wenn die Kurse günstig sind, und verkaufen, wenn sie hoch stehen – wie sogar eine Börsenweisheit besagt. Das in die Praxis umzusetzen, ist aber nicht ganz einfach, denn niemand kann sicher vorhersagen, wie sich die Börsenkurse entwickeln:

Soll man auf einen Kursgewinn hin verkaufen, oder auf weitere Kursgewinne hoffen? Falls der Kurs aber wieder fällt: Wieviel Spielraum ist noch innerhalb der Gewinnzone? Andererseits natürlich, bei einem Kursverlust: Wie stark muss ein Börsenkurs wieder steigen, um den Rückgang zu kompensieren und den Anleger wieder aus dem Verlustbereich zu bringen?

Hier unterstützt Sie der Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse: Er kalkuliert bei einem vorgegebenen prozentualen Kursverlust, um wieviel Prozent der Börsenkurs anschließend ansteigen muss, um wieder das Ursprungsniveau zu erreichen. Bei einem vorgegebenen Kursgewinn ermittelt der Gewinn-Verlust-Rechner umgekehrt, um wieviel Prozent der Börsenkurs wieder fallen darf, bis er wieder das Ursprungsniveau erreicht.

Denn in beiden Fällen sind die vorangehende Kursänderung und ein anschließender prozentualer Kursausgleich unterschiedlich hoch. Wie sich beide Werte zueinander verhalten, veranschaulichen die folgenden Beispiele.

Da es sich hierbei um Prozentrechnung handelt, kann der Rechner, wenngleich in erster Linie für Börsianer konzipiert, natürlich auch für jegliche andere, auch börsenferne, Prozentrechnungen rund um Gewinn-Verlust-Szenarien genutzt werden.

Bitte beachten Sie: Der Gewinn-Verlust-Rechner berücksichtigt keine Gebühren, die beim Börsenhandel anfallen. Die berechneten Werte repräsentieren daher nicht die absolute Gewinnspanne eines Börsenhandels, sondern dienen Ihrer Orientierung.

Wählen Sie rechts ein praktisches Beispiel zum Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse.

Lesen Sie weiter: Nach Kursverlust: Erforderlichen Kursgewinn berechnen


ÜBERSICHT

Beispiele zum Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse

Nach Kursverlust: Erforderlichen Kursgewinn berechnen

Nach Kursgewinn: Möglichen Kursverlust berechnen

ONLINE-FINANZRECHNER
Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse

Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse

Der Rechner ermittelt wahlweise den nach einem Kursverlust erforderlichen prozentualen Kursgewinn oder nach einem Kursanstieg den erlaubten Verlust bis zum ursprünglichen Kursniveau.

Gewinn-Verlust-Rechner für Börsenkurse


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Börse