Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Rechnerauswahl...

Abschreibung berechnen

Abschreibung mit konkretem Anschaffungszeitpunkt

Geben Sie einen Anschaffungszeitpunkt vor, kalkuliert der AfA-Rechner die anteilige Abschreibung im Anschaffungsjahr monatsgenau – ebenso im letzten Abschreibungsjahr – und erstellt einen entsprechenden Abschreibungsplan.

Natürlich werden auch die vollen Jahresabschreibungsbeträge für die Jahre dazwischen berechnet. So erstellen Sie einen konkreten Abschreibungsplan, wenn Sie bereits wissen oder planen, wann ein Wirtschaftsgut angeschafft werden soll.

Die jährliche Abschreibung oder Absetzung für Abnutzung, kurz AfA, richtet sich dann nach den Anschaffungskosten (ohne Mehrwertsteuer), der voraussichtlichen bzw. betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer (gemäß AfA-Tabelle), und dem Monat und Jahr der Anschaffung.

Denn der Abschreibungsplan eines abnutzbaren Wirtschaftsguts beginnt erst mit dem Monat seiner Anschaffung. Pro Monat wird ein Zwölftel des jährlichen AfA-Betrags angerechnet. Je nach Anschaffungsmonat erfolgt im Jahr der Anschaffung entsprechend nur eine anteilige Abschreibung. Der Anschaffungsmonat zählt dabei voll mit, egal wann im Monatsverlauf das Wirtschaftsgut angeschafft wurde. In den Folgejahren wird dann der volle jährliche AfA-Betrag angerechnet, und im letzten Jahr der noch übrige Restbetrag.

Wichtig: Für die AfA zählt der Anschaffungsmonat, auch wenn das Wirtschaftsgut ggf. erst später in Betrieb genommen wird.

Gebraucht gekaufte Wirtschaftsgüter werden im Allgemeinen über die Restnutzungsdauer abgeschrieben. Auch dafür kann die jeweilige betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer aus den AfA-Tabellen des Bundesfinanzministeriums herangezogen und ein entsprechender Abschreibungsplan mit der Restnutzungsdauer berechnet werden, alternativ ist die restliche Nutzungsdauer zu schätzen.

Beispiel

Herr Drosken führt ein Speditionsunternehmen mit eigenem Fuhrpark.

Für 2013 plant Herr Drosken, für den Nahverkehr noch einen leichten LKW anzuschaffen. Ein entsprechendes Neufahrzeug mit 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht würde in der gewünschten Konfiguration 54.850 Euro netto kosten (ohne Mehrwertsteuer). Für die Finanzplanung will Herr Drosken einen Abschreibungsplan berechnen, um zu sehen, wieviel er 2013 noch anteilig abschreiben kann, und welche AfA er für die Folgejahre ansetzen kann.

Laut Hersteller könnte das Fahrzeug im Juni 2013 zur Übergabe bereit stehen. Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für Lastkraftwagen beträgt 9 Jahre, gemäß der AfA-Tabelle des Bundesfinanzministeriums für allgemein verwendbare Anlagegüter.

Welchen Anteil der Anschaffungskosten kann Herr Drosken unter diesen Umständen im ersten Jahr, 2013, abschreiben? Wie hoch ist die AfA dann in den folgenden Jahren, und welcher Betrag wird im letzten Jahr abgeschrieben?

Berechnung

So berechnen Sie für dieses Beispiel mit dem AfA-Rechner einen Abschreibungsplan:

  • Anschaffungskosten: 54.850 Euro
  • Nutzungsdauer: 9 Jahre
  • Anschaffungszeitpunkt: markieren - Juni 2013
  • Klicken Sie dann auf Berechnen.

Rechner aufrufen

Dieses Beispiel im AfA-Rechner aufrufen

(*) Personennamen sind frei erfunden und beziehen sich nicht auf real existierende Personen. Eine eventuelle Übereinstimmung mit Namen realer Personen ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig.


ÜBERSICHT

Beispiele zum AfA-Rechner

Jährliche Abschreibung (AfA) planen

Abschreibung mit konkretem Anschaffungszeitpunkt

ONLINE-FINANZRECHNER
AfA-Rechner zur Abschreibung

AfA-Rechner zur Abschreibung

Der Abschreibungsrechner berechnet die lineare Abschreibung aufgrund der steuerrechtlich zu ermittelnden Wertminderung.

AfA-Rechner


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Steuer