Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK
Rechnerauswahl...

Versicherungen

Privat-Rechtsschutzversicherung

Die Privat-Rechtsschutzversicherung hilft finanziell aus, wenn es zu juristischen Auseinandersetzungen im privaten Alltag kommt.


Die meisten Streitigkeiten im Privatbereich lassen sich friedlich beilegen. Geht es aber um große finanzielle Werte oder Schäden, kann ein Streitfall bis vor Gericht führen – und das kann teuer werden. Die Privat-Rechtschutzversicherung tritt für Kosten ein, die juristische Auseinandersetzungen im privaten Bereich mit sich bringen. Privat-Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Kosten für einen Anwalt, das Gericht, für Zeugen und Sachverständige. Auch die Kosten der Gegenseite werden übernommen, wenn der Versicherte vor Gericht verliert. Ist eine außergerichtliche Einigung möglich, kommt die Versicherung für Mediationskosten auf.

Allerdings gibt eine ganze Reihe von Leistungsausschlüssen. Und keine Privat-Rechtsschutzversicherung zahlt, wenn der Versicherte klar im Unrecht ist und vor Gericht keine Erfolgschance hat.

"Privatbereich" ist ein dehnbarer Begriff, der sich von Person zu Person sehr unterscheiden kann. Keine Privat-Rechtsschutzversicherung kann pauschal alle Bereiche des Privatlebens versichern. Statt dessen decken Privat-Rechtsschutzversicherungen eine Vielzahl an Einzelbereichen ab. Damit bieten sie insgesamt einen relativ umfassenden Versicherungsschutz für viele Bereiche des Privatlebens, in denen es zu größeren Rechtsstreitigkeiten kommen kann. Dies betrifft beispielsweise:

  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht – z.B. bei einem Streit mit dem Reiseveranstalter, nachdem sich das angebliche Traumhotel am Urlaubsort als unzumutbare Bruchbude entpuppt hat.
  • Sozial-Rechtsschutz – z.B. um die Anerkennung eines Behindertengrades und die Bezahlung notwendiger, aber teurer, Hilfsmittel.
  • Straf-Rechtsschutz – zur Verteidigung in einem Strafverfahren, wenn dem Versicherten eine Straftat wie etwa fahrlässige Körperverletzung zur Last gelegt wird.
  • Opfer-Rechtsschutz – wenn der Versicherte Opfer einer Straftat wurde und vor Gericht als Nebenkläger auftreten möchte.

Der Leistungsumfang einer Privat-Rechtsschutzversicherung kann sich von Anbieter zu Anbieter erheblich unterscheiden. Meist werden Privat-Rechtsschutzversicherungen auch in Kombination mit Berufs-, Verkehrs- und Mietrechtsschutzversicherungen angeboten. Wer eine Privat-Rechtsschutzversicherung abschließen möchte, sollte sich daher nach den für ihn passendsten Konditionen umsehen.

Lesen Sie weiter: Berufs-Rechtsschutzversicherung


ONLINE-FINANZRECHNER
Versicherungsrechner für Geräte- und Sachversicherungen

Versicherungsrechner für Geräte- und Sachversicherungen

Anhand eines individuellen Risikoprofils berechnen Sie mit dem Versicherungsrechner die erwarteten Kosten für angenommene Schadensfälle mit und ohne Versicherung, um bei der Frage zu helfen: Versichern oder Schadensrisiko lieber selbst tragen?

Versicherungsrechner


Lohn- und Gehaltsrechner

Lohn- und Gehaltsrechner

Wieviel Netto bleibt vom Brutto? Der aktuelle Gehaltsrechner 2018 ermittelt, was von Ihrem Lohn oder Gehalt nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben als Nettolohn übrig bleibt.

Gehaltsrechner


Einkommensteuerrechner

Einkommensteuerrechner

Der Rechner ermittelt die persönliche Steuerbelastung durch die deutsche Einkommensteuer sowie Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer.

Einkommensteuerrechner


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Soziales - Versicherung - Vorsorge - Rente - Konsum - Arbeit - Einkommen - Vergleich