Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK
Rechnerauswahl...

Preissteigerung und Kaufkraftverlust

Tabelle der Inflationsrate (Basisjahr 2010)

Die Tabelle zeigt den Verbraucherpreisindex und die ermittelte Inflationsrate für Deutschland.


Die Inflationsrate entspricht der allgemeinen Preissteigerung, welche sich aus der Änderung des Verbraucherpeisindexes ergibt.

Seit dem Jahr 2013 legt das Statistische Bundesamt das Jahr 2010 als Basisjahr mit einem Verbraucherpreisindex von 100 zu Grunde, wobei die Werte bis zum Jahr 1991 rückgerechnet werden. Daher kann es bei der Inflationsrate zu geringen Abweichungen im Vergleich zu früheren Veröffentlichungen kommen, bei denen noch das Basisjahr 2005 mit einem leicht anderen Warenkorb bzw. anderem Wägungsschema zu Grunde lag.

Entwicklung der Inflationsrate (Basisjahr 2010)
Jahr Verbraucher-
preisindex
(Basisjahr
2010)
Inflationsrate
(rechnerisch)
Inflationsrate
(gerundet)
2016107,40,4677 %0,5 %
2015106,90,2814 %0,3 %
2014106,60,8515 %0,9 %
2013105,71,5370 %1,5 %
2012104,11,9589 %2,0 %
2011102,12,1000 %2,1 %
2010100,01,1122 %1,1 %
200998,90,3043 %0,3 %
200898,62,6015 %2,6 %
200796,12,3429 %2,3 %
200693,91,5135 %1,5 %
200592,51,6484 %1,6 %
200491,01,5625 %1,6 %
200389,61,1287 %1,1 %
200288,61,3730 %1,4 %
200187,41,9837 %2,0 %
200085,71,4201 %1,4 %
199984,50,5952 %0,6 %
199884,00,9615 %1,0 %
199783,21,9608 %2,0 %
199681,61,3665 %1,4 %
199580,51,7699 %1,8 %
199479,12,5940 %2,6 %
199377,14,4715 %4,5 %
199273,85,1282 %5,1 %
199170,2  

Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland

Die genannten jährlichen Inflationsraten sind als durchschnittliche Werte zu verstehen, da die Inflationsrate vom Statistischen Bundesamt nicht nur jährlich, sondern sogar monatlich berechnet wird.

Wie zu erkennen ist, pendelte die Inflationsrate in den letzten Jahren meist im Bereich von ein bis zwei Prozent. Erst im Jahre 2007 überstieg die Inflation mit 2,3 % wieder die Zwei-Prozent-Marke.

Mitte des Jahres 2008 sah es so aus, dass mit einer nochmals deutlich höheren Inflationsrate von um die drei Prozent zu rechnen ist. In den letzten Monaten des Jahres sank die monatliche Inflationsrate jedoch vor allem aufgrund des sehr deutlichen Verfalls beim Ölpreis wieder unter die Zwei-Prozent-Marke, so dass sich insgesamt eine Inflationsrate für 2008 von 2,6 % ergab.

Im Jahr 2009 ist die Inflationsrate mit 0,4 % (Neuberechnung mit Basisjahr 2010: 0,3 %) erstmals seit 10 Jahren wieder unter die Marke von 1 % gefallen. Im Jahr 2010 ist die Inflationsrate mit 1,1 % dagegen wieder leicht über die 1-Prozent-Marke gestiegen.

Auch 2011 setzte sich der Inflationsanstieg weiter fort und führte zu einer Teuerungsrate von 2,3 % (Neuberechnung mit Basisjahr 2010: 2,1 %) im Vergleich zum Vorjahr.

Für das Jahr 2012 fällt die Inflationsrate mit 2,0 % im Vergleich zum Vorjahr wieder etwas niedriger aus. Der rückgängige Trend setzt sich auch im Jahr 2013 fort, in dem die Inflationsrate bei nur noch 1,5 % liegt. Für das Jahr 2014 stellt das Statistische Bundesamt eine Inflation von 0,9 % fest, womit die Inflationsrate abermals niedriger ausfällt.

Auch die Inflationsrate 2015 fällt mit nur noch 0,3 % gegenüber dem Vorjahr wiederum niedriger aus. Damit erhöhten sich die Verbraucherpreise in Deutschland im Jahr 2015 nur sehr moderat.

Die Inflationsrate 2016 fällt mit 0,5 % gegenüber dem Vorjahr zwar leicht höher aus, die Verbraucherpreise sind damit aber dennoch nur leicht gestiegen.

Lesen Sie weiter: Tabelle der Inflationsrate (Basisjahr 2005)


ONLINE-FINANZRECHNER
Inflationsrechner

Inflationsrechner

Welchen Wert hat Ihr Geld in einigen Jahren? Der Inflationsrechner hilft bei der Kalkulation von Preissteigerung, Geldentwertung und Kaufkraftverlust.

Inflationsrechner


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Rente - Zahlungsverkehr - Vorsorge - Konsum